Entbindungspauschale

Bei vielen privaten Krankenversicherungen können Frauen mit dem Versicherungsunternehmen einen speziellen Tarif vereinbarten, bei welchem diese im Falle der Entbindung eine pauschalen Betrag ausgezahlt bekommen. Mit dieser Entbindungspauschale sind alle medizinischen Kosten rund um die Geburt abgegolten.

Viele Versicherungsunternehmen bieten den versicherten Frauen im Falle einer Entbindung eine spezielle Entbindungspauschale an. Dabei handelt es sich um einen pauschalen Betrag, welcher bei der Niederkunft ausgezahlt wird. Die Höhe des Betrages kann dabei vor Abschluss des Versicherungsvertrages mit der privaten Krankenversicherung vereinbart werden.

Durch die Entbindungspauschale sollen alle Kosten, welche im Rahmen der Entbindung anfallen, gedeckt werden. Zu diesen Kosten zählen insbesondere die medizinischen Kosten für die Ärzte und die Hebamme sowie die Kosten für den eventuellen Aufenthalt im Krankenhaus. Die Frau erhält dadurch bereits vor der Geburt des Kindes einen konkreten Betrag genannt, welchen sie von der Versicherung erhält. Dadurch ist eine besondere Planungssicherheit gegeben. Die Entbindungspauschale wird allerdings nicht von allen privaten Krankenversicherungen angeboten, so dass die versicherten Frauen dies vor Vertragsabschluss mit dem Versicherungsunternehmen klären müssen.