Mitversicherung nach Eheschließung

In der privaten Krankenversicherung erhalten die Versicherten die Möglichkeit, den Ehepartner im gleichen Tarif in der Krankenvoll- oder Zusatzversicherung mitzuversichern. Diese Mitversicherung nach Eheschließung ist innerhalb von zwei Monaten nach der Heirat möglich.

Die privaten Krankenversicherungen bieten den Versicherten nach einer Eheschließung an, auch den Ehepartner mit zu versichern. Dadurch erhält der Ehepartner einen leichten Zugang zur privaten Krankenversicherung und zugleich fällt für den neu zu versichernden Ehepartner keine Wartezeit an. Für diese Mitversicherung nach Eheschließung können sich alle verheirateten Paare entscheiden, wenn ein Ehepartner seit mindestens drei Monaten Mitglied in der betreffenden Versicherung ist. Zudem muss der neu zu versichernde Ehepartner innerhalb von zwei Monaten nach Eheschließung bei der privaten Krankenversicherung einen Antrag stellen.

Bei Antragstellung lässt sich der Versicherungsbeginn auf Wunsch auch vordatieren. Die Mitversicherung nach Eheschließung ist dabei in der Krankenvoll- und auch in der Krankenzusatzversicherung möglich. Allerdings gilt diese Mitversicherung nur, wenn der Ehepartner auch im gleichen Tarif zu den gleichen Bedingungen versichert wird.