Landwirte Krankenversicherung

Die Landwirte Krankenversicherung zählt in Deutschland zu den gesetzlichen Krankenversicherungen. Jedoch können sich Landwirte auch für eine Absicherung in einer privaten Krankenversicherung entscheiden. Dazu müssen sich diese von der Versicherungspflicht befreien lassen.

Die Landwirte Krankenversicherung stellt in Deutschland einen gesonderten Zweig der gesetzlichen Krankenversicherung dar. Jeder Landwirt wird als selbstständiger Unternehmer zunächst in dieser Landwirte Krankenversicherung versichert. Die Leistungen der gesetzlichen Landwirte Krankenversicherung sind dabei mit denen der regulären gesetzlichen Krankenversicherung gleichzustellen. Die Höhe der Beiträge richtet sich für Landwirte seit dem Jahre 1999 nach dem Einkommensteuerbescheid.

Jedoch gibt es für einige Landwirte auch die Möglichkeit, sich von der Versicherungspflicht der gesetzlichen Krankenversicherung befreien zu lassen, um sich anschließend in einer privaten Krankenversicherung abzusichern. Dazu ist ein Antrag erforderlich. Vorab ist allerdings zu beachten, dass die Befreiung von der Versicherungspflicht nicht ohne Weiteres rückgängig zu machen ist. Bei einer gesetzlichen oder privaten Absicherung in der Landwirte Krankenversicherung erhalten die Versicherten einen speziellen Beitragszuschuss für Landwirte. Dieser Zuschuss wird im Rahmen der Familienhilfe ausgezahlt.