Arztwahl

Die freie Arztwahl ist für viele Mitglieder einer privaten Krankenversicherung eine wichtige Leistung ihres Versicherers. Wer sich günstiger in der PKV versichern will oder muss, kann das mit den Tarifen Hausarztmodell und eingeschränkter Wahlmöglichkeit tun.

Zu den Vorteilen einer privaten Krankenversicherung wird häufig die freie Arztwahl genannt. Während gesetzlich Krankenversicherte bei ihrer Arztwahl eingeschränkt sind, da sie nur solche Ärzte aufsuchen dürfen, die Verträge mit den kassenärztlichen Vereinigung abgeschlossen haben, besteht diese Einschränkung in der Privatversicherung nicht. Ein Mitglied der privaten Krankenversicherung kann Ärzte und Fachärzte nach seinem Belieben und auch mehrmals aufsuchen. Selbst wenn dies mit erneuten Untersuchungen verbunden ist, übernimmt die Privatversicherung dieses Kosten.

Mitglieder der privaten Krankenversicherung können mittlerweile bei einigen Versicherern günstigere Tarife in Anspruch nehmen, wenn sie auf eine uneingeschränkte Arztwahl verzichten. Privatversicherungen stehen wie die gesetzlichen Krankenversicherungen unter hohem Kostendruck. Spezielle Tarife mit eingeschränkter vollkommen freier Arztwahl, die einen Erstbesuch immer bei einem Hausarzt und eventuell weitere Facharztbesuche mit Überweisung vorsehen, sind seit Längerem bei gesetzlichen Krankenkassen unter der Bezeichnung Hausarztmodell bekannt.

Erstinformation - Erstinformationen für Versicherungsmakler gemäß § 11 VersVermV lesen und herunterladen.