Probeantrag

Durch einen Probeantrag kann ein potenzieller Versicherter bei einer privaten Krankenversicherung einen unverbindlichen Antrag stellen. Dadurch kann überprüft werden, ober eine Absicherung bei dem Versicherungsunternehmen zu den regulären Bedingungen möglich ist.

Ein Probeantrag dient im Bereich der privaten Versicherungen dem Versicherten dazu, vor dem eigentlichen Versicherungsantrag die Möglichkeiten eines Versicherungsschutzes im gewünschten Tarif zu überprüfen. So kann der Versicherte vor der eigentlichen Antragstellung feststellen, ob von dem Versicherungsunternehmen ein Risikozuschlag erhoben wird oder ob ein Versicherungsschutz in der gewählten privaten Krankenkasse überhaupt möglich ist.

Ein Probeantrag ist dabei für den potenziellen Versicherten wie auch für das Versicherungsunternehmen unverbindlich. Aus diesem Grund handelt es sich bei dem Probeantrag, der vom Versicherten an das Versicherungsunternehmen gesandt wird, lediglich um eine Anfrage. Ein bindender Vertrag würde erst dann zustande kommen, wenn das Versicherungsunternehmen dem Anfragenden anschließend ein Angebot unterbreitet und dieser sich damit einverstanden erklärt. Hinsichtlich der Form ist der Probeantrag allerdings mit einem richtigen Versicherungsantrag zu vergleichen.