Hausarztprinzip

In der privaten Krankenversicherung gibt es neben den Tarifen mit freier Arztwahl andere, die das Hausarztprinzip beinhalten. Wer seine monatlichen Versicherungsbeiträge reduzieren möchte, kann mit der richtigen Tarifwahl einiges an Geld sparen.

Eine private Krankenversicherung kann ihren Versicherten zusätzliche Leistungen bieten, die bei den gesetzlichen Krankenkassen nicht enthalten sind. Zu den Vorteilen, die sich je nach gewähltem Tarif ergeben, zählen unter anderem die Behandlung durch den Chefarzt sowie die Unterbringung im Einbettzimmer im Krankenhaus. Bei der privaten Krankenversicherung hat der Versicherte die Wahl zwischen mehreren Tarifen. Je nach Tarif sind Leistungen und Prämien unterschiedlich.

Wer sich für einen Versicherungstarif mit Hausarztprinzip entscheidet, wird möglicherweise Geld sparen. Dabei muss sich der Versicherte an bestimmte Bedingungen halten: Beim Tarif mit Hausarztprinzip muss sich der Versicherte zunächst zu seinem Hausarzt begeben. Wer sich für die Hausarztprinzip-Option entscheidet und sich nicht daran hält, dem wird eine Rechnung gekürzt. Das heißt für den Versicherten, dass er etwa 20 bis 25 Prozent der Arztkosten (zuzüglich der Medikamente und Heilmittel) selbst tragen muss.

Erstinformation - Erstinformationen für Versicherungsmakler gemäß § 11 VersVermV lesen und herunterladen.