Waisenrente

Waisenrente erhalten nach dem Tode des Versicherten seine Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, wenn die allgemeine Wartezeit von fünf Jahren erfüllt ist.

Bei Schul- oder Berufsausbildung, Ableistung eines freiwilligen sozialen oder ökologischen Jahres oder bei schwerer Behinderung ist die Zahlung bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres möglich. In Ausbildungsfällen mit vorangegangener Wehr- oder Zivildienstpflicht kann bei Ausbildung der Waisenrentenanspruch noch eine entsprechende Zeit über das 27. Lebensjahr hinaus bestehen.

Je nachdem, ob ein dem Grunde nach unterhaltspflichtiger Elternteil noch lebt, wird zwischen Halb- und Vollwaisen unterschieden. Die Vollwaisenrente ist wesentlich höher; sie wird bei erfüllter Wartezeit aus den Rentenkonten beider Eltern berechnet.

Nach Vollendung des 18. Lebensjahres des Kindes ist bei Waisenrenten eine Einkommensanrechnung zu beachten. 

Weitere Informationen zum Thema Waisenrente lesen Sie hier.