GKV Versicherungspflicht

In der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) besteht für einen Großteil der Bürger die Versicherungspflicht. Dies bedeutet, dass Betroffene kein Wahlrecht zwischen gesetzlicher oder privater Krankenversicherung haben.

In der Sozialversicherung sind solche Personen versicherungspflichtig, die der Gesetzgeber als schutzbedürftig ansieht. Für diese Personen wird unbeachtlich einer tatsächlichen Beitragszahlung ein Versicherungsverhältnis begründet.

In der gesetzlichen Krankenversicherung sind versicherungspflichtig vor allem Arbeitnehmer, Bezieher von Leistungen nach dem Arbeitsförderungsrecht, Jugendliche in besonderen Einrichtungen, behinderte Menschen, Studenten und Rentner. Personen, die grundsätzlich dem Kreis der Pflicht-versicherten angehören, können unter bestimmten Voraussetzungen Versicherungsfreiheit erlangen.