Patientenrechte

Die Stärkung der Rechte und Einflussmöglichkeiten der Patienten ist ein zentrales Anliegen der Gesundheitspolitik in Deutschland. Dazu gehört sowohl die individuelle Mitbestimmung der Patienten in Fragen ihrer eigenen medizinischen Behandlung als auch ihre Interessenvertretung auf der politischen Ebene.

Das GKV-Modernisierungsgesetz stärkt die Rechte der Versicherten in beiderlei Hinsicht. Verschiedene Elemente der Reform wie die elektronische Gesundheitskarte, die Patientenquittung und das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) bieten Patientinnen und Patienten auf der individuellen Ebene eine größere Transparenz und mehr Mitbestimmung bei ihrer Behandlung.

Außerdem ist in Deutschland erstmals durch eine Patientenbeauftragte eine Interessenvertretung der Versicherten geschaffen worden.