Quotierung

Durch die Quotierung schätzt eine Kfz-Versicherung ein, zu welchem Anteil der Versicherungnehmer Schuld an einem Unfall trägt, auch wenn er nicht der Hauptverursacher des Unfalls war. Danach erfolgt eine entsprechende Kürzung der Leistungen aus der Versicherung.

Die Quotierung ist eine neue Regelung in der KFZ Vollkaskoversicherung, die seit der Neugestaltung des Versicherungsvertragsgesetzes gültig ist. War es früher der Versicherung erlaubt, dem Versicherungsnehmer nichts auszubezahlen, wenn ein Unfall durch grobe Fahrlässigkeit verschuldet wurde, so darf diese heute lediglich die Leistungen kürzen. Inwieweit diese gekürzt werden dürfen, hängt von der Quote ab; daher die Bezeichnung Quotierung. Somit kommt es darauf an, wie die Schuld des Fahrers eingeschätzt wird.

Allerdings ist es trotz der Quotierung den Versicherungen gestattet, bei einer besonderen Schwere der Fahrlässigkeit des Versicherungsnehmers auch bei einer Vollkaskoversicherung keine Leistung zu erbringen. In diesem Fall beträgt die Quote 100 Prozent und der Versicherungsnehmer erhält trotz Vollkaskoversicherung keine Entschädigung für den von ihm durch grobe Fahrlässigkeit verursachten Schaden.