Brandschaden in Kfz-Versicherung

Ein Brandschaden bei Fahrzeugen kann schwere Folgen haben. Die KFZ Versicherung beinhaltet unter anderem auch eine Versicherung gegen Brandschaden. Diese schützt den Versicherungsnehmer vor den Folgen von Brandschaden im und rund um das Auto.

Bei einem Brandschaden wird ein Fahrzeug meistens vollständig zerstört. Grundsätzlich ersetzt die Versicherung auch den Schaden. Dabei ist es unerheblich, ob das Fahrzeug von Unbekannten angezündet wurde oder der Brandschaden infolge eines Unfalls auftritt. Allerdings wird in jedem Fall immer nur der Zeitwert des Fahrzeuges ersetzt. Für den Brandschaden kommt die KFZ Haftpflichtversicherung nicht auf. Hierfür muss eine Teil- oder Vollkaskoversicherung vorliegen.

Wird bei einem Brand das Fahrzeug nicht vollständig zerstört, so zahlt nur die Vollkaskoversicherung. Tritt ein Brandschaden auf, weil neben dem Fahrzeug ein anderes brennt, so ist der Geschädigte dazu verpflichtet, selbst für den Schaden aufzukommen. Hinsichtlich der Schadensmeldung sollte man, wie in jedem Versicherungsfall, auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben achten. So müssen auch Vorbeschädigungen bekannt gegeben werden.