Renteninformation

Alle Versicherten, die das 27. Lebensjahr vollendet haben, erhalten jährlich eine Renteninformation, sofern sie mindestens fünf Jahre Beitragszeiten vorweisen. Damit erfährt der Versicherte oder die Versicherte Wissenswertes über den Rentenbezug.

Die Renteninformation gibt Auskunft über den aktuellen Stand des Rentenversicherungskontos. Des Weiteren werden alle bisher erworbenen Rentenansprüche aufgelistet und eine Hochrechnung informiert darüber, in welcher Höhe die Rente voraussichtlich ausfallen wird. Diese Informationen sind wertvoll für den Versicherten, um abschätzen zu können, ob im Alter eine zusätzliche Altersversorgung erforderlich ist, die den aktuellen Lebensstandard sichert. Der Versicherte hat hier die Möglichkeit, sich in der gesetzlichen Versicherung freiwillig höher zu versichern oder aber eine private Rentenversicherung abzuschließen.

Die Renteninformation ist eine Serviceleistung der Rentenversicherung, die einmal im Jahr erfolgt. Werden diesbezügliche Informationen zu einem anderen Zeitpunkt benötigt, kann jeder Versicherte diese bei der Rentenversicherung anfordern und somit den Stand des Versicherungskontos abfragen. Nach Erreichen des 55. Lebensjahres ersetzt die Rentenauskunft die Information, die dann dem Versicherten alle drei Jahre automatisch zugestellt wird.