Beitragsberechnung

Für jeden pflichtversicherten Arbeitnehmer ist ein bestimmter Prozentsatz von seinem Arbeitsentgelt als Beitrag zur Rentenversicherung zu berechnen und zu zahlen.

Der Prozentsatz wird Beitragssatz genannt. Der Beitrag wird i. d. R. je zur Hälfte von Arbeitgeber und Arbeitnehmer getragen. Vom 1.4.2003 an ist für Arbeitsentgelte zwischen 400,01 EUR und 800,00 EUR eine so genannte Gleitzone eingeführt worden.

Die beitragspflichtigen Einnahmen werden nach einer besonderen Formel ermäßigt, und der Beitragsanteil des Arbeitnehmers ist je nach Entgelthöhe zum Teil deutlich geringer.