Solidargemeinschaft

Mit ihren Beiträgen zur GKV tragen die Jüngeren die Älteren, die Erwerbstätigen die Arbeitslosen und die Gesunden die Kranken. Jeder, der krank wird, bekommt die medizinische Versorgung, die er braucht - unabhängig von Alter und Einkommen.

Jeder hat Anspruch auf notwendige medizinische Leistungen, es gibt grundsätzlich keine Wartezeiten. Und die soziale Balance bleibt gewahrt: Niemand muss Sorge haben, dass er bei Krankheit finanziell überfordert wird.