Marderbiss

Durch einen Marderbiss können an einem Fahrzeug hohe Schäden und Folgeschäden entstehen. Nicht immer werden diese Kosten durch die Teilkaskoversicherung übernommen, da einige Versicherungsgesellschaften eine Schadensregulierung durch ihre Versicherungsbedingungen ganz oder teilweise ausschließen.

Durch einen Marderbiss kann an einem Fahrzeug ein erheblicher Schaden entstehen. Neben den kleineren Schäden aufgrund durchtrennter Zündkabel, Bremsschläuche und Gummidichtungen stellen vor allem mögliche Folgeschäden, wie beispielsweise am Motor, an der Antriebswelle und am Katalysator, ein großes Problem dar. Diese Schäden können Kosten in Höhe von mehreren Tausend Euro verursachen.

Den meisten Fahrzeughaltern ist es bekannt, dass ein Marder einen hohen Schaden verursachen kann. Viele Versicherungsnehmer denken jedoch, dass die Kosten für einen Schaden, der auf einem Marderbiss zurückzuführen ist, stets durch die Teilkaskoversicherung abgedeckt sind. Dies ist jedoch nicht zwingend der Fall. Viele Versicherungsgesellschaften schließen in ihren besonders preiswerten Basistarifen die Regulierung der Marderbissschäden grundsätzlich aus. Zudem werden die Folgeschäden aufgrund eines Marderbisses nur von wenigen Versicherungsgesellschaften übernommen. Deshalb sollte der Versicherungsnehmer bei der Anbieterauswahl auf die Details hinsichtlich der Ein- und Ausschlüsse beim Marderbiss achten.