Rentenbesteuerung

Durch die Abgabe einer Steuererklärung werden die Steuern festgelegt, die ein Rentner zu zahlen hat. Die Rentenbesteuerung gibt es erst seit dem Jahr 2005, nachdem das Alterseinkünftegesetz beschlossen und realisiert wurde.

Bis zum Jahr 2005 wurden lediglich die Ertragsanteile besteuert. Seit 2005 gilt das Alterseinkünftegesetz, das vorschreibt, dass auch die Renten besteuert werden müssen. Die Rentenbesteuerung gilt für alle Arten der gesetzlichen Rentenversicherung. Ebenso werden Renten aus der betrieblichen Altersversorgung und auch private Renten besteuert.

Grundsätzlich wird jede Rente besteuert, die monatlich mehr als 1500 Euro beträgt. Jedem Rentner steht ein Steuerfreibetrag zu, der seit der Einführung des Alterseinkünftegesetzes jährlich gesenkt wird, um den zu besteuernden Anteil zu amortisieren. Um Nachteile oder finanzielle Strafen zu vermeiden, empfiehlt es sich, eine Steuererklärung von sich aus auszufüllen und dem Finanzamt zu übersenden. In manchen Fällen wird der Rentner vom Finanzamt darauf aufmerksam gemacht, eine Steuererklärung abzugeben. Die Abgabefrist für die Steuererklärung ist jeweils der 31. Mai des Folgejahres.