Wehrdienst

Wer aufgrund gesetzlicher Pflicht mehr als drei Tage Wehrdienst leistete, war grundsätzlich versicherungspflichtig in der gesetzlichen Rentenversicherung. Die Beiträge wurden aufgrund eines fiktiven Verdienstes in Höhe von etwa 60 Prozent des Durchschnittseinkommens vom Bund allein getragen.