Rentenzuschlag

Der Rentenzuschlag diente dem Schutz der nach dem Recht des Beitrittsgebietes bis zum 31.12.1991 erworbenen Rentenansprüche bei einem Rentenbeginn vom 01.01.1992 bis 31.12.1993.

Der Rentenzuschlag war zu zahlen, wenn die nach dem Übergangsrecht des Beitrittsgebiets berechnete Rente zum 31.12.1991 höher als die nach dem SGB VI berechnete Rente war. Der Rentenzuschlag war dann der Differenzbetrag.

Der Rentenzuschlag wurde in unveränderter Höhe bis zum 31.12.1995 gezahlt, seither wird er bei jeder Rentenanpassung um 20 Prozent. Der bisherige Zahlbetrag darf jedoch nicht unterschritten werden.