Verminderte Erwerbsfähigkeit

Die verminderte Erwerbsfähigkeit ist der Oberbegriff für gesundheitsbedingte Beeinträchtigungen, die bei Erfüllung der sonstigen Voraussetzungen zu einem Rentenanspruch führen können bzw. konnten. Dazu gehören: teilweise und volle Erwerbsminderung, Berufs- und Erwerbsunfähigkeit sowie Invalidität.