Teilrente

Die Altersrenten können als Vollrente oder als Teilrente gezahlt werden. Die Teilrenten sind in Höhe von einem Drittel, der Hälfte oder von zwei Dritteln der Vollrente vorgesehen. Bei einer Teilrente erhöhen sich die bis zur Vollendung des 65. Lebensjahres zu beachtenden Hinzuverdienstgrenzen beträchtlich. Sie sind auch von den bewerteten Zeiten (insbesondere Arbeitsverdiensten) des Versicherten in den letzten drei Kalenderjahren vor dem Rentenbeginn der ersten Altersrente abhängig.

Mit der Teilrente soll der Übergang in den Ruhestand erleichtert werden. Der Versicherte kann steuern, in welchem Maß er noch arbeiten oder in den Ruhestand gehen will. Damit ist die Möglichkeit eines gleitenden Ubergangs vom Berufsleben in den Ruhestand gegeben. Auch Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit werden — in Abhängigkeit vom erzielten Hinzuverdienst — ggf. nur als Teilrente geleistet.