Präventionsleistungen der Rentenkasse

Unter Prävention versteht man im Bereich der Rentenversicherung hauptsächlich Maßnahmen und Leistungen, um einer drohenden Behinderung oder Erwerbsminderung vorzubeugen. Es geht damit um die Verhütung gesundheitlicher Beeinträchtigungen. Besondere Bedeutung hat die Prävention in der medizinischen Rehabilitation.

Die Rehabilitationsträger haben den ausdrücklichen Gesetzesauftrag daraufhinzuwirken, dass der Eintritt einer Behinderung einschließlich einer chronischen Krankheit vermieden wird. Dies entspricht dem Grundsatz des Vorrangs der Prävention. Dementsprechend haben Leistungen zur Teilhabe auch Vorrang vor Rentenleistungen, die bei Erfolg der TeiIhabeleistungen nicht oder voraussichtlich erst zu einem späteren Zeitpunkt zu erbringen wären.