Krankenversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung ist ein eigenständiger Zweig der Sozialversicherung. Sie hat die Aufgabe, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu bessern.

Bei Krankheit haben die Versicherten Anspruch auf Krankenbehandlung, d. h. auf ärztliche Behandlung, häusliche Krankenpflege und Haushaltshilfe, auf Krankenhausbehandlung oder — falls kein anderer Träger zuständig ist — auf Leistungen zur medizinischen Rehabilitation. Die wichtigste Barleistung ist in Fällen der Arbeitsunfähigkeit nach Ende der Entgeltfortzahlung das Krankengeld.

Bei Schwangerschaft und Mutterschaft haben die Versicherten Anspruch auf ärztliche Betreuung, stationäre Entbindung, häusliche Pflege und Haushaltshilfe sowie Mutterschaftsgeld.

Die Krankenversicherung wird von folgenden Krankenkassen nach dem SGB V durchgeführt:

Allgemeine Ortskrankenkassen, Betriebskrankenkassen, Innungskrankenkassen, See-Krankenkasse, landwirtschaftliche Krankenkassen, Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (bis 30.9.2005 Bundesknappschaft), Ersatzkassen.