Case Management

Mit dem Case-Management unterstützt die gesetzliche Krankenversicherung das Gesundheitswesen dahingehend, dass die medizinische sowie die berufliche Rehabilitation gefördert werden. Dadurch lasen sich im Gesundheitswesen hohe Ausgaben vermeiden sowie der Rehabilitationserfolg steigern.

Jede Krankheit und jeder Aufenthalt von Patienten in Krankenhäusern oder Rehabilitationseinrichtungen ist eine besondere, häufig schwer zu meisternde Lebenssituation. Mit dem Case-Management wird versucht, diese schwere Zeit zu erleichtern. Daher gehört dieses Fall-Management zu einem wichtigen Teil der Versorgung der Patienten, unabhängig davon, ob es sich um eine häusliche oder stationäre Behandlung handelt. Es gilt sicherzustellen, Versorgungslücken zu verhindern, um gemeinsam mit dem Patienten und dessen Angehörige sowie dem Ärzteteam eine geeignete Lösung und Behandlung zu finden.

Besonders die Gespräche zwischen Ärzten und Angehörigen des Patienten stellen eine wichtige Leistung dieses Managements dar, die beste Aussichten auf eine erfolgreiche Behandlung bietet. Beratungen im Rahmen des Case-Managements werden von den Einrichtungen kostenlos angeboten. Eine Unterstützung durch die Krankenkassen oder Rentenversicherungen wird vermittelt.