Betriebliche Gesundheitsförderung

Die betriebliche Gesundheitsförderung stellt einen wichtigen Teil für die Rentenversicherung dar. Die Gründe liegen vor allem in der demografischen Entwicklung der Bevölkerung. Dies hängt damit zusammen, dass es immer weniger junge, dafür aber mehr ältere Menschen gibt.

Im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung wird besonders darauf geachtet, dass die Fachkräfte und berufstätigen Personen so lange wie möglich aktiv am Arbeitsleben teilnehmen können. Neben der physischen Gesundheit kommt vor allem auch der psychischen Gesundheit eine immer größer werdende Bedeutung zu. Die betriebliche Gesundheitsförderung ist darauf bedacht, in unterschiedlichen Themenbereichen die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern.

Dazu zählen zum Beispiel Themen wie Ernährung, Stress, Suchtverhalten oder auch die Ergonomie am Arbeitsplatz. Es wird aber auch darauf hingearbeitet, das Gesundheitsbewusstsein der Menschen zu steigern. Die Krankenversicherungen unterstützen hierbei die Unternehmen. Diese haben mit den Rehabilitationsträgern einen Ansprechpartner bei Fragen rund um die Gesundheitsförderung. Diese Servicestellen bieten nicht nur umfassende Auskünfte, sondern auch Hilfestellungen bei diversen Anliegen und Fragen und stellen ein Bindeglied zwischen Unternehmen und der zuständigen Krankenkasse dar.