Basisfallwert

Im Gesundheitswesen wird der Basisfallwert für die Berechnung der DRG Preise herangezogen, welche die Grundlage dafür bilden, in welcher Höhe die Krankenhausleistungen vergütet werden. Zusätzlich wird die Bewertungsrelation der DRG dafür benötigt.

Bis zum Jahr 2004 wurde der Basisfallwert für jedes Krankenhaus bzw. jedes Bundesland individuell ermittelt. Seit dem Jahr 2005 erfolgt die Berechnung für jedes Bundesland einheitlich. Hier gilt der sogenannte Landesbasisfallwert. Die Anpassung an den landesweiten Basisfallwert erfolgte ab dem Jahr 2005 schrittweise. Während hier eine Vereinheitlichung erzielt wurde, wird nun nur noch die Leistungsplanung jedes einzelnen Krankenhauses mit den Kostenträgern separat durchgeführt.

Von 2010 bis 2014 werden fünf gleiche Konvergenzschritte durchgeführt, um eine Angleichung der Landesbasisfallwerte an den Basisfallwertkorridor des Bundesbasisfallwerts zu erreichen.