Heil- und Kostenplan

Im Heil- und Kostenplan fasst ein Zahnarzt die geplante Behandlung für Zahnersatz zusammen. Neben dem Behandlungsplan werden auch alle Kosten für Leistungen durch Zahnarzt, Zahntechniker sowie die Aufwendungen für das Material aufgeführt.

Um einen Teil der Kosten für Prothesen und Zahnersatz von der gesetzlichen Krankenversicherung erstattet zu bekommen, müssen Versicherte die geplante Behandlung genehmigen lassen. Der Zahnarzt erstellt dazu einen Heil- und Kostenplan. Dort werden der Zustand des Gebisses und die für diesen Befund von der Krankenversicherung vorgesehenen Festzuschüsse aufgeführt. Im Anschluss beschreibt der Zahnarzt ausführlich die als Zahnersatz geplante Versorgung. Die zu erwartenden Kosten werden nach zahnärztlichen Leistungen und Verrichtungen des Zahnlabors einschließlich Materialkosten getrennt aufgeführt.

Der Heil- und Kostenplan dient der Therapieplanung und bietet dem Patienten eine Kostentransparenz. Er kann leicht ersehen, welche Eigenanteile er für den Zahnersatz oder die Prothese zu tragen hat. Für die Regelversorgung zahlt die gesetzliche Krankenkasse einen Festzuschuss. Wählt der Versicherte eine gleich- oder andersartige Versorgung, muss er die entstehenden Mehrkosten selbst tragen.