Hausarztsystem

Hausärzte sind in der Regel der wichtigste und erste Ansprechpartner für Patienten und könne eine Lotsenfunktion im Gesundheitssystem wahrnehmen. Durch die langjährige Verbindung kennen die Hausärzte die Krankengeschichte sowie das soziale und familiäre Umfeld ihrer Patienten.

Seit 2004 können sich die GKV-Versicherten für einen Hausarzt als ständigen Partner entscheiden. Sie gehen im Krankheitsfall immer zunächst zum Hausarzt, so dass dieser stets den Überblick über die gesamte Behandlung behält.

Für die Versicherten ist die Teilnahme an dieser besonderen Versorgungsform freiwillig. Wenn sie sich dafür entscheiden, müssen sie sich gegenüber ihrer Krankenkasse verpflichten, Fachärzte nur auf Überweisung des von ihnen gewählten Hausarztes in Anspruch zu nehmen.

Die Versicherten sind an die Wahl des Hausarztes mindestens ein Jahr gebunden, ein Wechsel soll nur aus wichtigem Grund erfolgen. Für die Teilnahme am Hausarztsystem können die Krankenkassen ihren Versicherten einen Bonus gewähren.