Bonusprogramm

Seit Januar 2009 habe die gesetzlichen Krankenkassen erweiterte Möglichkeiten erhalten, ihren Versicherten einen Bonus zu gewähren, wenn sie sich für ihre eigene Gesundheit engagieren und die Leistungen des Gesundheitssystems sinnvoll nutzen.

Dazu gehört z.B. die regelmäßige Teilnahme an Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchungen oder die Entscheidung für eine besondere Versorgungsform durch Einschreibung in ein  Hausarztsystem, ein strukturiertes Behandlungsprogramm oder eine integrierte Versorgung.

Außerdem haben die Krankenkassen die Möglichkeit, Arbeitgebern und Versicherten bei betrieblicher Gesundheitsförderung einen Bonus anzubieten. Dadurch wird für die Arbeitgeber ein Anreiz geschaffen, sich in der betrieblichen Gesundheitsförderung zu engagieren.

Die "Belohnung" für die Versicherten kann eine Ermäßigung bei den Zuzahlungen, zum Beispiel der Praxisgebühr, sein, eine Beitragsermäßigung oder andere Prämien.