Gibt es die volle Riester-Förderung, wenn ich die Riester-Rente erst zum 1. Dezember abschließe?

Viele Sparer entscheiden sich erst kurz vor dem Jahreswechsel für eine Riester-Rente. Doch wie fällt die Förderung aus, wenn der Abschluss erst zum 1. Dezember erfolgt? Wird die volle Zulage gezahlt?

Erstinformation - Erstinformationen für Versicherungsmakler gemäß § 11 VersVermV lesen und herunterladen.

Grundsätzlich muss ein Riester-Vertrag nicht am 1. Januar eines Jahres abgeschlossen werden, um die volle staatliche Förderung zu erhalten. Selbst wenn die Vertragsunterzeichnung erst im Dezember erfolgt ist, können die gesamten staatlichen Fördermöglichkeiten ausgeschöpft werden.

Dazu muss der gesamte Mindesteigenbeitrag, also vier Prozent des rentenversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommens abzüglich der Zulagen, beim Riester-Anbieter eingezahlt werden. Wichtig: Der Eigenbeitrag muss noch im alten Jahr beim Versicherer eingegangen sein. Aufgrund der Feiertage zum Jahresende ist es daher ratsam, spätestens am 20. Dezember den Betrag zu überweisen.

Erhält der Versicherer das Geld erst nach dem 1. Januar, können Zulagen und Steuervorteile für das Vorjahr nicht mehr genutzt werden.

Weitere Fragen und Antworten