Habe ich über die PKV Versicherungsschutz im Ausland?

 

Der Versicherungsschutz im Ausland ist in der privaten Krankenversicherung (PKV) anders geregelt als bei den gesetzlichen Krankenkassen (GKV). Aus den Musterbedingungen ergibt sich, dass der Schutz im Ausland für einen bestimmten Zeitraum gilt. Es wird unterschieden zwischen:

  • Europageltung: Uneingeschränkter Versicherungsschutz bei nicht dauerhaften Aufenthalten im europäischen Ausland. Die Kosten für medizinische Behandlungen werden übernommen, sofern nicht der Auslandsaufenthalt selbst der Grund für die Behandlung ist.
  • Weltgeltung: Für mindestens vier Wochen besteht ein weltweiter Versicherungsschutz, sofern der Aufenthalt vorübergehender Natur ist.

Die Tarifbedingungen der privaten Krankenversicherungen können zudem einen längeren Zeitraum vorsehen. In jedem Fall empfiehlt sich der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. Damit sind medizinische notwendige Rücktransporte als auch Notfallbehandlungen weltweit versichert. Die besonderen Auslandsversicherungen können für Urlaubs- und Geschäftsaufenthalte mit unterschiedlicher Dauer abgeschlossen werden.

Vergleich zur privaten Krankenversicherung

Weitere Fragen und Antworten