Können die Leistungen in der PKV gekürzt werden?

Versicherte in der privaten Krankenversicherung (PKV) genießen folgenden Vorteil: Die vertraglich vereinbarten Leistungen können nicht gekürzt werden. Weder der Versicherer noch die Bundesregierung hat eine Möglichkeit, den Leistungskatalog herunterzufahren. Im Gegensatz dazu wird dem Umfang der versicherten Leistungen bei den gesetzlichen Krankenkassen vom Gemeinsamen Bundesausschuss festgelegt.

In der PKV ist sogar eher das Gegenteil der Fall. Durch den medizinischen Fortschritt kommen neue Therapieformen, neu entwickelte Medikamente und bessere Materialien zum Einsatz. Diese Leistungsverbesserungen sind automatisch Bestandteil der Tarifleistungen in der PKV. Privatversicherte kommen somit in den Genuss eines stetig höherwertigeren Versicherungsschutzes.

Nur der PKV-Versicherte selbst kann die Leistungen seines Vertrages verringern, z.B. durch den Verzicht auf die Chefarztbehandlung im Krankenhaus oder Reduzierung der Erstattung für Zahnersatz.

Vergleich zur privaten Krankenversicherung

Weitere Fragen und Antworten