Wie sind die Leistungen für Brillen und Kontaktlinsen in der PKV?

Die Leistungen in der privaten Krankenversicherung (PKV) sind in den Tarifbestimmungen des Versicherers festgelegt. Daher lässt sich keine allgemeingültige Aussage für die PKV treffen. Leistungsstarke Tarife sehen eine Erstattung von 100 Prozent der Kosten für Brillengläser und Kontaktlinsen vor. Brillengestelle werden mit bis zu 100 EUR bezuschusst.

Bei kostengünstigen Einsteigertarifen gibt es für Brillen und Sehhilfen lediglich einen Kostenzuschuss von 100 bis 200 EUR alle drei Jahre. Bei anderen Tarifen ist eine Beteiligung des Versicherers zu 80 Prozent bis 300 EUR vorgesehen. Ohne eine Eigenbeteiligung erhalten allerdings auch Privatversicherte keine Brille. Bei den leistungsstärksten Tarifen werden Brillengläser voll erstattet, für Gesetlle gibt es einen Zuschuss von 100 bis 150 EUR. Allerdings sind die Leistungen im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung deutlich höher.

Nach Ablauf des Zeitraums von zwei oder drei Jahren steht der Kostenzuschuss wieder zur Verfügung. Allerdings verdoppelt sich der Zuschuss nicht, wenn man einmal keine Brille in Anspruch genommen hat. Wer über einen PKV-Vertrag verfügt, erhält zudem eine vertragliche Garantie, dass die Brillenleistungen für die gesamte Vertragsdauer bestehen bleiben.

Vergleich zur privaten Krankenversicherung

Weitere Fragen und Antworten