Wer kann sich im Basistarif der PKV versichern?

Der Basistarif wird von den Unternehmen der privaten Krankenversicherung (PKV) seit 2009 angeboten. Dabei handelt es sich um einen vom Gesetzgeber vorgegebenen Tarif, dessen Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) entspricht. Folgende Personen können sich für den Basistarif entscheiden:

  • Bereits PKV-Versicherte.
  • Beihilfeberechtigte, die einen privaten Versicherungsschutz benötigen, um die Beihilfe zu ergänzen.
  • Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die nicht versicherungspflichtig in der GKV sind und keine Sozialhilfe beziehen und Leistungen gemäß dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten.

Wer bisher im Standardtarif der PKV versichert war, wurde zum 1. Januar 2009 automatisch in den Basistarif überführt. Seit 30. Juni 2009 gilt für Privatversicherte, deren Vertrag bereits vor dem 1. Januar 2009 bestanden hat, folgende Regelung: Ein Wechsel in den PKV-Basistarif des eigenen Unternehmens ist nur möglich,

  • wenn das 55. Lebensjahr vollendet wurde,
  • eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung oder
  • ein Ruhegehalt aus der Beamten- oder vergleichbaren Versorgung bezogen wird oder
  • wenn Hilfebedürftigkeit im Sinne des Sozialrechts besteht.
Vergleich zur privaten Krankenversicherung

Weitere Fragen und Antworten