Zahle ich bei einer geringfügigen Beschäftigung bis 400 Euro monatlich Rentenbeiträge?

Eine geringfügig entlohnte Beschäftigung mit einem regelmäßigen monatlichen Arbeitsentgelt bis zu 450 Euro ist für Studierende wie für alle Arbeitnehmer grundsätzlich versicherungsfrei. Das gilt auch für geringfügige Beschäftigungen in Privathaushalten.

Ihr Arbeitgeber entrichtet allerdings einen Pauschalbeitrag zur gesetzlichen Renten- und Krankenversicherung. Sie können aber auf die Versicherungsfreiheit in der gesetzlichen Rentenversicherung verzichten und können dann die Differenz zwischen dem Pauschalbeitrag und dem vollen Beitragssatz von 19,5 Prozent zahlen.

Durch diesen Eigenbeitrag wird Ihre Beschäftigungszeit als vollwertige Pflichtbeitragszeit angerechnet. Damit können Sie beispielsweise schon während Ihres Studiums einen Anspruch auf Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit aufbauen beziehungsweise aufrechterhalten oder die Zulagen für eine Riester-Rente beanspruchen.

Weitere Fragen und Antworten