Hallesche Krankenversicherung

Die Hallesche Krankenversicherung ist im Jahr 1934 von der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) gegründet worden. Der Fokus lag auf dem versicherungspflichtigen Personenkreis. Seit 1970er Jahren arbeiten die Hallesche und die Alte Leipziger Lebensversicherung eng zusammen. Heute bilden sie einen Gleichordnungskonzern.

Vergleich zur privaten Krankenversicherung

Während die Hallesche zunächst in Berlin tätig war, ist der Unternehmenssitz seit 1948 in Stuttgart. Das Unternehmen agiert in der Rechtsform eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit. Dadurch sind die Kunden gleichzeitig Mitglieder. Die erzielten Überschüsse fließen ausschließlich an die Versicherungsnehmer.

Tarife & Leistungen

KS

Überdurchschnittliche Leistungen im ambulanten Bereich und bei Zahnbehandlungen und ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis bietet der Kompakttarif KS. Versicherte erhalten u.a. folgende Leistungen:

  • Freie Arzt- und Krankenhauswahl
  • Offener Hilfsmittelkatalog
  • Keine Begrenzung auf die Gebührenordnungshöchstsätze im ambulanten Bereich (GOÄ)
  • Vorsorgeuntersuchungen ohne Altersbeschränkung
  • Hohe Beitragsrückerstattung
  • 100% Erstattung für allgemeine Krankenhausleistungen und das Mehrbettzimmer
  • 100% für Zahnbehandlung
  • 75% für Zahnersatz und Kieferorthopädie
  • Bis 160 EUR alle 2 Jahre für Sehhilfen
  • Bis zu 1.000 EUR je Auge alle 5 Jahre für Lasik-Operationen
  • 100% für Schutzimpfungen

MAS

Spezialtarif für Ärzte & Zahnärzte mit hochwertigen Leistungen. Die Hallesche übernimmt u.a. folgende Kosten:

  • Freie Arzt- (auch in Kurorten) und Krankenhauswahl
  • Chefarztbehandlung und Zweibettzimmer im Krankenhaus
  • 100% für Krankentransporte
  • 100% für Zahnbehandlung
  • 75% für Zahnersatz, z.B. Kronen, Brücken, Implantate
  • 100% für Arznei- und Verbandmittel
  • 100% für Heilpraktiker für Leistungen aus dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker
  • Bis zu 100% für Sehhilfen (180 EUR für Brillengestelle, 100% für Gläser, 300 EUR für Kontaktlinsen)
  • 100% für Vorsorgeuntersuchungen ohne Altersbegrenzung
  • 100% für Schutzimpfungen
  • 100% der Kosten für den Impfstoff
  • Rechnungserstattung über die Höchstsätze hinaus (GOÄ, GOZ)

NK

Der Tarif NK bietet private Komfortleistungen zu einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis. Durch die Wahl der Selbstbeteiligung kann der Beitrag optimal den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Ein Auszug aus den Versicherungsleistungen:

  • Freie Arzt- und Krankenhauswahl
  • Chefarztbehandlung und Ein- oder Zweibettzimmer bei stationären Aufenthalten
  • Offener Hilfsmittelkatalog
  • Keine Begrenzung auf die Höchstsätze der Gebührenordnung für Ärzte und Zahnärzte
  • 100% für Zahnbehandlung und Zahnersatz bis 55 EUR im Jahr, darüber 75% Erstattung
  • 80% Erstattung für Leistungen eines Heilpraktikers bis 2.600 EUR/Jahr
  • 260 EUR alle 2 Jahre für Sehhilfen
  • 1.500 EUR pro Auge für Lasik-Operationen alle 5 Jahre
  • 100% für Vorsorgeuntersuchungen und Schutzimpfungen
  • 80% für Heilmittel wie z.B. Massagen

PRIMO

Die Hallesche bietet mit dem Tarif PRIMO eine günstige, aber trotzdem leistungsstarke Alternative zur gesetzlichen Krankenkasse. Der Tarif basiert auf dem Hausarztprinzip und bietet verschiedenen Selbstbehaltsstufen an. Mit der Bonus-Variante erhält der Versicherte jeden Monat 30 EUR gutgeschrieben.

Die Leistungen des Tarifs Hallesche PRIMO in der Übersicht:

  • Arztbehandlung: 100%, sofern zur Erstbehandlung ein Hausarzt, Augenarzt, Gynäkologe, Kinderarzt, Not- oder Bereitschaftsarzt, bzw. bei Behandlungen nach Überweisungen durch einen dieser genannten Ärzte, aufgesucht wird, ansonsten 75%,
  • Arznei- und Verbandmittel: 75% bis 2.000 EUR, darüber 100%,
  • Sehhilfen: 100 EUR alle 2 Jahre,
  • Heilpraktiker: 75% bis 1.000 EUR pro Jahr,
  • Allgemeine Krankenhausleistungen: 100%,
  • Krankentransporte: 100%
  • Zahnbehandlung: 100%
  • Zahnersatz: 65%,

Durch die Wahl der Zusatzstufe PLUS erhält der Versicherte im Krankenhaus sogar das Zweibettzimmer und die Chefarztbehandlung. Die Stufen PRIMO SB Z und PRIMO Bonus Z sorgen dafür, dass die Leistungen für Zahnersatz auf 75% erhöht werden. Mit dem Bonus-Tarif erhält der Versicherte zudem eine monatliche Gutschrift von 30 EUR, also 360 EUR im Jahr. Sollten Rechnungen zur Leistungserstattung eingereicht werden, werden die 360 EUR vom Rechnungsbetrag abgezogen.

Durch verschiedene Selbstbehaltsstufen kann der monatliche Beitrag reduziert werden. Die Hallesche bietet die SB-Stufen 300 EUR, 600 EUR und 1.200 EUR an. Gleichzeitig können Versicherte bei Leistungsfreiheit eine Beitragsrückerstattung von bis zu 3 Monatsbeiträgen erhalten.

PRIMO B

Besonderer Tarif für die Berufsgruppe der Beamten und Beihilfeberechtigten. Der Tarif PRIMO B bietet ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis mit folgenden Leistungsbestandteilen:

  • Freie Wahl von Arzt und Krankenhaus
  • 100% für Naturheilverfahren
  • 80% für Heilpraktiker bis 1.000 EUR pro Jahr
  • Beihilfeergänzungstarif BE für Zusatzleistungen für Heilpraktiker und Sehhilfen
  • Bis 100 EUR für Sehhilfen alle 2 Jahre
  • Ergänzungstarif CG2 und CSD für Zwei- oder Einbettzimmer im Krankenhaus und Chefarztbehandlung
  • 80% für Heilmittel
  • 80/90% für Hilfsmittel in Standardausführung

Vorteile der Hallesche PKV

Die Hallesche bietet ein umfangreiches Tarifspektrum mit Leistungen, die über das übliche Maß hinausgehen. Dazu zählen z.B.:

  • Vorsorgeuntersuchungen ohne Altersbeschränkung: Kosten für die Früherkennung von Krankheiten werden unabhängig vom Alter des Versicherten übernommen.
  • Keine Begrenzung in der Gebührenordnung: Die Hallesche erstattet ärztliche Honorare bis zum Höchstsatz von 3,5. Viele Tarife leisten sogar über diesen Satz hinaus.
  • Weltweiter Versicherungsschutz: Bei vorübergehenden Auslandsaufenthalten besteht voller Schutz. Dies gilt auch, wenn eine Rückreise aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist und sich daher der Aufenthalt verlängert.
  • Unfall- und Notfalltransporte: Übernahme der Transportkosten zum nächstgelegenen Krankenhaus, das für die Erkrankung am besten geeignet ist. Bei medizinischer Notwendigkeit werden die Kosten eines Rettungsflugs erstattet.
  • Hilfsmittel: Umfangreiche Hilfsmittellisten, d.h. keine Begrenzung auf einen engen Katalog.
  • Gesundheitsmanagement: Vorbeugen, Vorsorge und Verbessern - Aufklärung und Prävention durch ein Gesundheitstelefon, die Kundenzeitschrift sowie Broschüren und Hörbücher. Spezielle Programme für Asthmatiker, Diabetiker und bei hohem Blutdruck und Herzkrankheiten.

Die Hallesche bietet in der Voll- und Zusatzversicherung mehrere Tarife an. So kann jeder individuell bestimmen, was versichert werden soll und wie teuer die Krankenversicherung sein darf. Die Tarife im Überblick:

  • PRIMO: Einsteiger-Tarif für Preisbewusste als gute und günstige Alternative zur gesetzliche Krankenkasse.
  • KS: Komfort-Tarif mit umfassenden Leistungen im ambulanten Bereich.
  • NK: Top-Schutz mit überdurchschnittlichem Preis-/Leistungsverhältnis
  • Spezialtarife für Berufsgruppen: Maßgeschneiderte Tarife für Ärzte, Zahnärzte, Beamte und Studenten.
  • Private Zusatzversicherungen für Zahnersatz, Heilpraktikerbehandlungen oder höhere Leistungen bei stationären Aufenthalten.
  • Optionstarife für den späteren Übertritt in die Privatkasse: JOKER (Option auf Vollversicherung) und OK (Option auf Vollversicherung und Status als Privatpatient im Krankenhaus)
  • Pflege-Zusatzversicherung OLGA
  • Spezielle Versicherungspakete: "KT/BU" für den lückenlosen Übergang vom Krankengeld zu BU-Rente und "Master & More" für GGF, Freiberufler und Selbständige.

Aktuelle Testergebnisse im Überblick

  • Assekurata 2013: Zum 15. Mal in Folge erhält die Hallesche ein "Sehr Gut" für die Unternehmensqualität.
  • ServiceRating 2011: Testurteil "Sehr Gut" von der unabhängigen Agentur ServiceRating für den überdurchschnittlichen Kundenservice.
  • Morgen & Morgen Bilanztest: Höchstbewertung "ausgezeichnet" vom Analysehaus Morgen & Morgen für den Test der Unternehmenskennzahlen. Die Hallesche erfüllt alle fünf getesteten Kriterien.
  • Öko-Test 05/2008: Der Tarif NK 3 erzielt den 1. Platz bei den Männern und den 2. Platz bei den Frauen beim Test für PKV-Vollversicherungen.
  • Wirtschaftswoche 26/2010: Das Wirtschaftsmagazin bewertet das Preis-/Leistungsverhältnis des Tarif PRIMO Bonus plus mit der Bestnote "5 Sterne".
  • Focus-Money 44/2010: Beim Test der Beamtentarife des Verbrauchermaganzins mit den PKV-Spezialisten von Franke & Bornberg erhalten die Beamtentarife die Top-Bewertung.

Highlights und Besonderheiten

Im Zuge der Einführung der Unisextarife hat die Hallesche Krankenversicherung für Klarstellungen in den Versicherungsbedingungen gesorgt. Dabei wurden die Vorgaben des PKV-Verbands zur Einführung von Mindestleistungen umgesetzt. Folgende Leistungsverbesserungen wurden umgesetzt:

  • Ambulante Psychotherapie: Erstattung von 50 Sitzungen in den Tarifen PRIMO, PRIMO B (bisher: 30 Sitzungen)
  • Offener Hilfsmittelkatalog
  • Entwöhungsmaßnahmen: Möglich sind bis zu ambulante und/oder stationäre Therapien
  • Augenlaser-Behandlung: Neue Tarifleistung mit einem bestimmten Betrag pro Auge
  • Neues Preis-/Leistungsverzeichnis für zahntechnische Leistungen
  • Begrenzung des Selbstbehalts bei Hilfsmitteln

Im Zuge der Neugestaltung der Tarife wurden zudem die Versicherungsbedingungen in den Tarifen verbessert. Dadurch erhalten Leistungen, die bisher entgegenkommend gewährt wurden, einen rechtsverbindlichen Charakter. Dazu zählen z.B.:

  • Spezielle ambulante Palliativversorgung
  • Häusliche Krankenpflege
  • Künstliche Befruchtung
  • Soziotherapie

Weitere Informationen

Die Hallesche Krankenversicherung bietet in der Vollkostenversicherung besondere Zielgruppenlösungen an. Zu den Berufsgruppen zählen Ärzte, Beamte, Gesellschafter-Geschäftsführer und Zahnärzte. Zusätzlich bemüht sich das Unternehmen ihren Versicherten weitere Servicedienstleistungen anzubieten. Dazu zählen u.a. ein Gesundheits- und Leistungsmanagement sowie ein Gesundheitsportal. Der Stuttgarter Versicherer gilt darüber hinaus als Pionier auf dem Gebiet der privaten Pflegeversicherung. Bereits zu Beginn der 1990er Jahre bot die Hallesche die ersten Tarife an.

In der Vollkostenversicherung bietet die Hallesche Krankenversicherung Tarife für Angestellte, Beamte, Freiberufler, Selbständige, Ärzte, Zahnärzte und Studenten an. Für Unternehmen werden spezielle Gruppenversicherungsverträge angeboten. Versicherte erhalten damit günstigere Konditionen und eine erleichterte Risikoprüfung. Für gesetzliche Versicherte stehen zahlreiche Zusatzversicherungen zur Auswahl. Wer sich nach Wegfall der Versicherungspflicht privat versichern möchte, kann mit dem Tarif JOKER bereits vorzeitig das Optionsrecht zum PKV-Wechsel sichern.

In Verschiedenen Ratings schneidet die Hallesche überdurchschnittlich ab. So wurde das Unternehmen von Assekurata zum 13. Mal in Folge mit "Sehr gut" bewertet. Auch beim Preis-Leistungsverhältnis und dem Kundenservice konnte der Versicherer hervorragend abschneiden.

 

Adresse der Hallesche Krankenversicherung

HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit
Reinsburgstraße 10
70178 Stuttgart

Tel. 0711 / 6603-0
Fax 0711 / 6603-290

Internet: www.al-h.de