Audi BKK

Die am 1. April 2010 gegründete Audi BKK zählt zu den Betriebskrankenkassen. Die für ganz Deutschland geöffnete Kasse bietet ihren Versicherten mehr als 20 Geschäftsstellen. Der Verwaltungssitz befindet sich in Ingolstadt.

In den Jahren 1894 bis 1914 gründete sich die Fabrik-Krankenkasse der Neckarsulmer Strickmaschinenfabrik, die später in die Betriebskrankenkasse NSU Motorenwerke AG umbenannt wurde. Zwischen 1972 und 1978 erfolgten weitere Umbenennungen in Audi NSU, Betriebskrankenkasse Audi NSU Auto Union AG Werk Neckarsulm und schließlich in Audi Betriebskrankenkasse Neckarsulm.

1990 wurde die Audi Betriebskrankenkasse Ingolstadt gegründet. Im Jahr 2000 fusionierte die Audi BKK Ingolstadt mit der Audi BKK Neckarsulm zur Audi Betriebskrankenkasse. Drei Jahre später nahm die Krankenkasse die BKK Hosokawa-Alpine auf, ein Jahr später gliederte sich die BKK Eberle ein, 2006 kam die BKK der Alcan Singen hinzu und 2010 die BKK FTE, was zur neuen Bezeichnung Audi BKK führte. 2012 nahm die Audi BKK die BKK MAN und die MTU München auf.

Neben dem gesetzlich vorgeschriebenen Leistungskatalog bietet die Audi BKK ihren Versicherten bestimmte Mehrleistungen. Dazu zählen z. B.: BabyCare, Kostenübernahme bei Gesundheitskursen, Gesundheitswochen, Haushaltshilfen ohne Wartezeit, Reiseschutzimpfungen, Facharzttermine etc.

Versicherte der Audi BKK können mit Hilfe eins Bonusprogramms Geld sparen.Mitglieder der Audi BKK können zwischen mehreren Wahltarifen wählen.

Um zusätzlichen Schutz zu gewährleisten, bietet die Audi BKK in Kooperation mit der ARAG Krankenversicherungs-AG die Möglichkeit, Zusatzversicherungen abzuschließen. 

Das Gesundheitsportal der Audi BKK informiert über das Angebot der Versicherung. 

Adresse der Audi BKK

Audi BKK
Postfach 10 01 60
85001 Ingolstadt

Tel: 0841 - 887-0
Fax: 0841 - 887-109

Mail: info@audibkk.de