Sozialversicherungswerte

Rechengrößen der Sozialversicherung

Mit den Sozialversicherungswerten werden die Beitragssätze zu den gesetzlichen Sozialversicherungen bezeichnet. Diese werden jedes Jahr vom Gesetzgeber festgelegt. Sie bilden die Basis für den Abzug der Sozialversicherungsbeiträge vom Lohn und Gehalt. Im Jahr 2012 werden die Sozialversicherungswerte voraussichtlichen angehoben. Dies ergibt sich aus der Rechengrößen-Verordnung. Das Bundeskabinett muss den Werten im Oktober zustimmen.

Welche Sozialversicherungswerte gibt es?

Insgesamt fünf Sozialversicherungen bilden das Gerüst des Sozialstaats. Der Gesetzgeber legt für vier von Ihnen die Sozialversicherungswerte fest. Dazu zählen.:

Die Entwicklung der Sozialversicherungswerte orientiert sich an der Entwicklung der Bruttolöhne und -gehälter des Vorjahres. Da die Löhne und Gehälter in der Regel angehoben werden, steigen auch die Bemessungsgrenzen für die Sozialversicherungen. Arbeitgeber und Arbeitnehmer müssen folglich steigende Abgaben an die Sozialversicherungen verkraften.

Für 2013 werden die Beitragsbemessungsgrenze und die Versicherungspflichtgrenze in der Krankenversicherung wieder angehoben. Im Vorjahr wurden die Werte erstmals in der Geschichte herabgesetzt. Der Grund liegt in den steigenden Löhnen und Gehältern des Basisjahres 2011 im Vergleich zu 2010. Damit steigt die Belastung mit Sozialabgaben in der Krankenversicherung. Der Arbeitgeberzuschuss wird ebenfalls um 8,22 Euro/Monat angehoben. Gleichzeitig steigen die Eintrittshürden für den Wechsel in die private Krankenversicherung. Die Sozialversicherungswerte werden grundsätzlich für Gesamtdeutschland erstellt. Nur bei der Renten- und Arbeitslosenversicherung wird zwischen den alten und den neuen Bundesländern unterschieden.

Private Rentenversicherungen Vergleich anfordern

Sozialversicherungswerte für 2013

Der Bundesrat muss die Sozialversicherungswerte bis Ende November noch absegnen. In der Regel werden die vorläufigen Werte übernommen. Folgende Werte sollen für 2012 gelten:

  • BBG Kranken-/Pflegeversicherung: 47.250 EUR,
  • BBG Renten-/Arbeitslosenversicherung: 69.600 EUR (alte BL),
  • BBG Renten-/Arbeitslosenversicherung: 58.800 EUR (neue BL),
  • BBG knappschaftliche Rentenversicherung: 85.200 EUR (alte BL),
  • BBG knappschaftliche Rentenversicherung: 72.600 EUR (neue BL),
  • Allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG): 52.200 EUR,
  • Besondere JAEG (für Bestandskunden der PKV): 47.250 EUR.

Aus den Grenzen zur Sozialversicherung ergeben sich die Höchstbeträge. Dies sind die Euro-Beträge, die maximal von Arbeitgebern und Arbeitnehmern zusammen für den jeweiligen Sozialversicherungszweig aufgewendet werden müssen. Die Höchstwerte für 2013 belaufen sich auf:

  • Krankenversicherung (allgmeiner Beitragssatz): 592,88 EUR,
  • Krankenversicherung (ermäßigter Beitragssatz): 569,93 EUR,
  • Pflegeversicherung (normaler Beitragssatz): 74,59 EUR,
  • Pflegeversicherung (Beitragssatz für Kinderlose): 84,15 EUR,
  • Rentenversicherung (alte Bundesländer): 1.114,40 EUR,
  • Rentenversicherung (neue Bundesländer): 955,20 EUR,
  • Arbeitslosenversicherung (alte Bundesländer): 168,00 EUR,
  • Arbeitslosenversicherung (neue Bundesländer): 144,00 EUR.

Sozialversicherungswerte: Die Bezugsgrößen

Auch die Bezugsgrößen werden jedes Jahr auf ihre Höhe hin überprüft. Es handelt sich dabei um eine Rechengröße in der Sozialversicherung, die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales festgelegt wird. Die Bezugsgröße ist das Durchschnittsentgelt der gesetzlichen Rentenversicherung im vorvergangenen Jahr. Der ermittelte Wert wird dabei auf den nächsthöheren Betrag aufgerundet und muss durch 420 teilbar sein.

Mit der Bezugsgröße wird die Einkommensentwicklung in Deutschland berücksichtigt. Sie wird im Voraus für das Folgejahr festgelegt und berücksichtigt daher auch die kommende wirtschaftliche Lage. Für 2012 gelten in den Sozialversicherungen folgende Bezugsgrößen:

  • Bezugsgröße Kranken-/Pflegeversicherung: 31.500 EUR,
  • Bezugsgröße Renten-/Arbeitslosenversicherung: 31.500 EUR (alte BL),
  • Bezugsgröße Renten-/Arbeitslosenversicherung: 26.880 EUR (neue BL).
Weitere Artikel