Rente mit 70

Informationen zum Renteneintritt

Die gesetzliche Rente wird es künftig erst später ohne Abschlag geben. Die Rente mit 70 wird bereits diskutiert. Warum der Renteneintritt nach hinten verlagert wird, erfahren Sie mit den nachfolgenden Informationen.

Gründe für die Rente mit 70

Seit Einführung der umlagefinanzierten Rente im Jahr 1957 hat sich die Rentenbezugszeit nahezu verdoppelt. Erhielten die Rentner damals rund 8 Jahre ihre Altersbezüge ausgezahlt, so hat sich dieser Zeitraum inzwischen auf knapp 18 Jahre erhöht. Kein Wunder, dass Politiker und Wissenschaftler die Rente mit 70 fordern. Folgende Gründe sorgen für die Notwendigkeit der Anhebung des Renteneintrittsalters:

Private Rentenversicherungen Vergleich anfordern
  • Demografischer Wandel,
  • Höhere Lebenserwartung,
  • Anstieg der Rentenbezugsdauer,
  • Späterer Berufseinstieg (vor allem bei Akademikern)
  • Rückgang der Geburtenzahl.

All diese Faktoren sorgen dafür, dass die gesetzliche Rentenversicherung an die Grenzen der Finanzierbarkeit gelangt ist. Für die Jahrgänge ab 1964 wurde daher das 67. Lebensjahr als frühester Rentenbeginn festgelegt. Vorsorgeexperten fordern sogar die Rente mit 70. Nur so lasse sich ein deutlicher Anstieg der Beitragssätze oder ein Absinken des Rentenniveaus verhindern. Künftige Generationen werden sich wohl auf längere Lebensarbeitszeiten einstellen müssen.

Ein Großteil der Rente wird bereits jetzt aus Steuermitteln finanziert. Mehr als 70 Milliarden Euro fließen jährlich aus Steuermitteln an die Rentenkasse. Da höhere Beitragssätze für Arbeitgeber und Beschäftigte den Faktor Arbeit weiter verteuern, blieben nur weitere Steuermilliarden oder die Rente mit 70 zur Stabilisierung des Systems.

Wer fordert die Rente mit 70?

Der Druck auf die Anhebung des Rentenalters kommt von verschiedenen Seiten. Die EU-Kommission hat bereits ein sogenanntes Grünbuch verfasst, in dem die Mitgliedsstaaten zur Rente mit 67 ab dem Jahr 2040 und zur Rente mit 70 ab dem Jahr 2060 aufgefordert werden. Als Gründe führt die Kommission eine zu geringere Geburtenrate bei gleichzeitiger hoher Lebenserwartung an. Nur bei einer Verlängerung der Lebensarbeitszeit könne man die Renten noch finanzieren, so das Fazit.

Unterstützung erhält die EU-Kommission vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Deren Präsident, Klaus Zimmermann, spricht von einer "bitteren Wahrheit", die den Zwang zur Rente mit 70 bereits vor 2060 verdeutliche. Die Kosten für die gesetzliche Rente seien nicht mehr finanzierbar, und die Menschen würden künftig noch älter werden.

Auf scharfe Ablehnung stößt der Vorschlag beim Sozialverband Deutschland (SoVD). Die Rente mit 70 sei nichts anderes als eine Rentenkürzung durch die Hintertür. Beim Blick auf das tatsächliche Renteneintrittsalter falle auf, dass es bereits deutlich unterhalb des 65. Lebensjahres liege, so der Präsident des SoVD.

Was bedeutet die Rente mit 70?

Zunächst einmal werden sich die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten auf einen späteren Rentenbeginn einstellen müssen. Bereits jetzt wurden die Möglichkeiten der Altersteilzeit und des abschlagsfreien Rentenbeginns verschärft. Wenn der Rentenbeginn auf 70 verschoben wird, bedeutet dies im Umkehrschluss, dass ein früherer Rentenbeginn zu deutlich höheren Abschlägen führt. Dies wird bei einem Normalverdiener dazu führen, dass die Altersrente unter das Sozialhilfeniveau sinkt.

Ohne ergänzende betriebliche oder private Altersvorsorge wird das Armutsrisiko im Ruhestand daher signifikant ansteigen. Wer aus gesundheitlichen Gründen seiner Arbeit nicht mehr nachgehen kann, droht zu verarmen. Das gleiche Schicksal betrifft das Heer von Langzeitarbeitslosen. 

Zu beachten ist, dass neben den politischen Eingriffen in das Rentensystem folgende Faktoren zu einer Verringerung der Renten führen:

  • Inflation,
  • Steigende Ausgaben für die Krankenversicherung,
  • Nachgelagerte Besteuerung.   

Altersarmut dürfte in Zukunft somit zu einer Massenerscheinung werden. Nur wer die Vorsorge selbst in die Hand nimmt, ist auf der sicheren Seite.

Weitere Artikel