Private Rentenversicherung und die Vorteile

Flexible Altersvorsorge mit Garantie

Bei der Altersvorsorge sollte man sich nicht allein auf die gesetzliche Rente verlassen. Wer im Alter über eine ausreichende finanzielle Absicherung verfügen will, sollte die Vorteile der privaten Rentenversicherung nutzen. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick und Informationen.

Private Rentenversicherung: Vorteile im Überblick

Mit einer privaten Rentenversicherung erhält man eine lebenslange Zusatzrente. Dabei ist es unerheblich, wie alt man wird, denn die private Rente wird ein Leben lang ausgezahlt. Das Risiko der "Langlebigkeit" wird von der Versicherung übernommen. Im Gegensatz zur gesetzlichen oder Basisrente kann der Sparer auch die Kapitalauszahlung wählen. In diesem Fall wird das Vertragsguthaben "in einem Schlag" ausgezahlt.

Zu den großen Vorteilen der Privatrente zählen die garantierten Leistungen. Bereits bei Vertragsschluss werden dem Kunden die vertraglich garantierten Leistungen dargestellt, wenn der Vertrag unverändert bis zur Rente eingehalten wird. Zuzahlungen erhöhen die Rentengarantie, Beitragsfreistellungen führen zu einer Herabsetzung des Garantiebetrages. Die Garantieleistungen erhöhen sich um die Überschussbeteiligung sowie die Schlussüberschüsse für vertragstreue Kunden. Auf diese Weise erhöht sich die private Rente mit jedem Vertragsjahr.

Damit die Hinterbliebenen beim Todesfall des Versorgers nicht "leer" ausgehen, kann man die sogenannte Rentengarantiezeit vereinbaren. Damit erhalten der Ehepartner, die Kinder oder eine andere zu versorgende Person die Leistungen aus der privaten Rentenversicherung für den vereinbarten Zeitraum ausgezahlt. Um sicher zu stellen, dass das gesamte Vertragskapital an die Hinterbliebenen ausgezahlt wird, bieten einige Versicherer die Restkapitalabfindung an. Der Versicherer zahlt dann den verbleibenden Vertragswert abzüglich bereits gezahlter Renten an die Hinterbliebenen aus.

Gibt es Nachteile der privaten Rentenversicherung?

Eine private Rentenversicherung ist eine "Wette" mit der Versicherung. Wer bereits kurz nach Rentenbeginn verstirbt und weder die Rentengarantiezeit noch die Restkapitalabfindung vereinbart hat, zählt zu den Verlierern. In diesem Fall verbleibt das Vertragsguthaben bei der Versicherung.

Ein Nachteil der Privatrente ist die Tatsache, dass Frauen geringere Rentenzahlungen als Männer erhalten. Aufgrund der im Schnitt längeren Lebenserwartung zahlt die Rentenversicherung einen geringeren Betrag an Frauen aus. Wer früher verstirbt, wird also benachteiligt.

Kritiker verweisen zudem auf die geringe Rendite der privaten Rentenversicherung. Nachteile ergeben sich dadurch für die Vorsorgesparer insofern, als dass sie einen höheren Betrag investieren müssen, um die Versorgungslücke im Alter zu schließen. Inzwischen können durch fondsgebundene Rentenverträge höhere Renditen erzielt werden.

Private Rentenversicherungen Vergleich anfordern

Kennzeichen der privaten Rente

Die private Rente ist eine flexible Form der Altersvorsorge. Der Versicherungsnehmer muss sich für ein geeignetes Produkt, die Laufzeit sowie den monatlichen Beitrag entscheiden. Die Versorgung dient dem Sparer zum Aufbau einer Zusatzrente für das Alter. Im Todesfall kann eine beliebige Person als Bezugsberechtigter benannt werden.

Hinsichtlich der steuerlichen Förderung gilt: Keine steuerliche Absetzbarkeit der Beiträge, dafür wird in der Rentenphase nur der geringe Ertragsanteil versteuert. Ein Beispiel soll die geringe Versteuerung verdeutlichen. Wer im Alter von 65 aus der privaten Rentenversicherung monatlich 1.000 Euro erhält, muss lediglich 18 Prozent versteuern. Somit unterliegen lediglich 180 Euro der Besteuerung. Wenn der Rentner nun einen angenommenen Steuersatz von 30 Prozent hat, müssen nur 54 Euro an das Finanzamt abgeführt werden. Die Nettorente liegt also bei 946 Euro.

Die jeweiligen Vor- und Nachteile einer privaten Krankenversicherung sollten abgewogen werden. Für den Laien bieten wir daher eine unabhängige und kostenlose Beratung an. Die Anforderung eines Beratungsgesprächs können Sie über den Rentenversicherung Vergleich vornehmen.

Weitere Informationen