Steuerpflicht für Rentner

Seit dem 1.1.2005 wird für Rentner die unterschiedliche steuerliche Belastung von Renten und Beamtenpensionen langfristig beseitigt, indem die Renten auf das System der nachgelagerten Besteuerung umgestellt werden.

Nach Abschluss der Umstellung können die Rentenbeiträge voll vom zu versteuernden Einkommen abgesetzt werden. Dafür muss die spätere Rente als Einkommen voll versteuert werden.

Die Umstellung dauert Jahrzehnte. Neben dem weiterhin steuerfreien Arbeitgeberanteil können die Arbeitnehmer von ihrem Beitragsanteil ab 2005 60 Prozent steuerlich absetzen. Dieser Prozentsatz steigt in jährlichen Stufen bis 2025 auf 100 Prozent.

Bestandsrentner sowie diejenigen, die 2005 neu Rente beziehen, müssen 50 Prozent ihrer Rente versteuern. Dieser Anteil steigt für jeden neuen Rentnerjahrgang stufenweise, bis er 2040 dann 100 Prozent erreicht.