Versicherungen für GmbH-Geschäftsführer

Welche Verträge sind notwendig?

Der Geschäftsführer einer GmbH ist verantwortlich für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens, der geschäftsführende Gesellschafter (GGF) ist sogar finanziell am Unternehmen beteiligt. Um die beruflichen wie privaten Risiken optimal abzusichern, ist eine Vielzahl von Versicherungen erforderlich. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Verträge im Überblick.

Risiko Krankheit

Als GGF besteht grundsätzlich Versicherungsfreiheit in der Krankenversicherung. Es besteht die freie Wahlmöglichkeit zwischen der gesetzlichen oder der privaten Krankenversicherung. Wer als Fremdgeschäftsführer beschäftigt ist, muss mit seinem Einkommen oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegen, um über die Krankenversicherung frei entscheiden zu können, was in der Regel aber der Fall ist. 

Für die Wahl der richtigen Krankenversicherung haben wir Ihnen die Informationsseite Krankenversicherung für GmbH-Geschäftsführer zusammengestellt.

Risiko Berufsunfähigkeit

Wer über einen längeren Zeitraum nicht arbeiten gehen kann, gilt als berufsunfähig. In der Regel besteht für GmbH-Geschäftsführer kein oder nur ein unzureichender Schutz bei Arbeitsunfähigkeit durch die gesetzliche Rentenversicherung. In diesem Fall ist grundsätzlich eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll.

Egal ob durch Krankheit, Kräfteverfall oder Unfall - die BU-Versicherung zahlt eine vereinbarte monatliche Rente bis zum Renteneintritt. Für Manager und GGF gibt es zudem die Möglichkeit eine Dread-Disease-Versicherung abzuschließen, bei der bei Vorliegen schwerer Erkrankungen eine Versicherungssumme zur Auszahlung kommt.

Ausführliche Informationen zur richtigen Absicherung für GmbH-Geschäftsführer haben wir auf der Themenseite Berufsunfähigkeitsversicherung zusammengestellt.

Risiko Rente

Als Geschäftsführer verfügt man während des Erwerbslebens über ein hohes Einkommen. In der Regel liegt der Verdienst oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze, so dass in der gesetzlichen Rentenversicherung keine Ansprüche mehr erworben werden. Es droht eine Versorgungslücke.

Der GGF ist bei der Rentenvorsorge sogar ganz auf sich gestellt. Er muss durch betriebliche und private Rentenversicherungen seine Lücke schließen. Auf der Themenseite Altersvorsorge für Geschäftsführer haben wir ausführliche Informationen zu diesem Thema zusammengestellt.

Weitere Informationen

Weitere Artikel